Fort- und Weiterbildungen

benviro bietet Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen aus dem Bereich Umwelt und Abfall mit folgenden Schwerpunkten: Einstieg in die betriebliche Kreislaufwirtschaft, Betriebsbeauftragte für Abfall, Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz, Fachkunde nach EfbV und AbfAEV und Probenahme gemäß LAGA PN98 und DIN19698.

Seminar - und Lehrgangskalender​

vonbisSeminarAnbieterOrtDozentLink
17.01.202419.01.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieonlineBenningLink zum Seminar
25.01.202425.01.2024Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz - FortbildungTÜV Nord AkademieHamburgBenningLink zum Seminar
31.01.202431.01.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieBissendorfBenningLink zum Seminar
05.02.202405.02.2024Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz nach § 64 WHG
Erwerb der Fachkunde nach § 65 WHG
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
07.02.202307.02.2023LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieHamburgBenningLink zum Seminar
14.02.202414.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
15.02.202415.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieBraunlageBenningLink zum Seminar
15.02.202415.02.2024Entsorgungsfachbetrieb – Fortbildung nach EfbV/ AbfAEV/ KrWG/ AbfBeauftrV
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
envigration Gera (inhouse)Benning
18.02.202420.02.2024Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz nach § 64 WHG
Erwerb der Fachkunde nach § 65 WHG
envigration / TÜV Nord AkademieBraunlageBenningLink zum Seminar
27.02.202427.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
28.02.202428.02.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieHannoverBenning
29.02.202429.02.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieBremenBenning
01.03.202401.03.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
envigration / TÜV ThüringenGeraBenning
05.03.202407.03.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieOldenburgBenningLink zum Seminar
13.03.202413.03.2024Einstieg in die betriebliche KreislaufwirtschaftTÜV Nord AkademieonlineBenningLink zum Seminar
14.03.202414.03.2024Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz - FortbildungTÜV Nord AkademieEssenBenning
18.03.202420.03.2024Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz nach § 64 WHG
Erwerb der Fachkunde nach § 65 WHG
TÜV Nord AkademieBremenBenning
21.03.202421.03.2024Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz - FortbildungTÜV Nord AkademieBremenBenning

Probenahme fester Abfälle gemäß LAGA PN98 und DIN 19698

Ein- oder Zweitägiger Sachkundelehrgang mit Praxisteil und Prüfung

Lehrgangsinhalt

Die LAGA PN 98, die Ersatzbaustoffverordnung und Anhang 4 der Deponieverordnung fordern, dass die Probenahme von Personen durchgeführt wird, die über die erforderliche Sachkunde verfügen.

Mit qualifizierter Ausbildung (Studium etc.) oder langjähriger praktischer Erfahrung kann in der Verbindung mit dem hier angebotenen
Seminar die Fachkunde entsprechende erlangt werden. Häufig wird bei öffentlichen Ausschreibungen ein personenbezogener Sachkundenachweis gefordert. Im Rahmen dieses Seminars vermittelt benviro die theoretischen und praktischen Grundlagen der Probenahme sowohl nach den Vorgaben der LAGA PN98 als auch der DIN 19698.

Übersicht der Seminarinhalte:

  • Anforderungen,  Rechtliche Grundlagen und Normenübersicht
  • homogene und heterogene Abfälle
  • Probenahmestrategien
  • Probenahmeplanung
  • Grundlagen der Probenahme und Probenahmetechniken
  • Durchführung der Probenahme
  • Konservierung, Kennzeichnung, Transport und Übergabe an das Labor
  • Dokumentation
  • exemplarische Vorstellung einiger Schadstoffe und Kontaminationen
  • Praktische Übung
  • Erfolgskontrolle

Zielgruppe

  • Deponiebetreiber
  • Entsorgungsunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Behörden und Verbände
  • Umweltlabore
  • Bauunternehmen und Bauherren
  • gewerbliche Abfallerzeuger

Voraussetzungen für die Seminarteilnahme

  • keine

Voraussetzungen für die Probenahme

  • Sachkunde gemäß LAGA PN98
  • bei Deponierung: abfallartenspezifische Einweisung durch das Umweltlabor
  • Grundlegende Kenntnisse des Abfallrechts

Gültigkeit

Zum Erhalt der Sach- bzw. Fachkunde ist der Besuch eines Grundlehrgangs oder einer Fortbildung mindestens alle 5 Jahre erforderlich.

Der Sachkundelehrgang wird nicht als Onlineveranstaltung angeboten. Zum einen ist ein Praxisteil explizit in den Anforderungen an den Lehrgang gefordert, zum anderen entspricht es unserem Selbstverständnis, dass Probenehmer mit Erhalt der Sachkunde zumindest die Werkzeuge, entsprechende Abfälle oder Abfallmuster sowie abfalltypische Kontaminationen “in der Hand gehabt haben”. PRAXIS KANN MAN NICHT IN DER THEORIE LERNEN. Noch zuträglicher für den Lernerfolg ist, wenn die Teilnehmer tatsächlich einen 1/2 Tag “im Dreck buddeln”.

Termine

vonbisSeminarAnbieterOrtDozentLink
31.01.202431.01.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieBissendorfBenningLink zum Seminar
07.02.202307.02.2023LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieHamburgBenningLink zum Seminar
28.02.202428.02.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieHannoverBenning
29.02.202429.02.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
TÜV Nord AkademieBremenBenning
01.03.202401.03.2024LAGA PN 98 - Lehrgang zur Probenahme
Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98
envigration / TÜV ThüringenGeraBenning

Weitere Informationen oder ein Angebot für eine inhouse-Schulung anfordern

Betriebsbeauftragter für Abfall / Abfallbeauftragter

Behördlich anerkannter Fachkundelehrgang nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV

Lehrgangsinhalt

Das Seminar dient Ihnen zum Erlangen bzw. zum Erhalt der Fachkunde gemäß der Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV). Vermittelt werden wesentliche Inhalte des Abfallrechts und der Entsorgungspraxis gemäß  § 60 KrWG und der Anlage 1 zu § 9 Abs. 1 Ziffer 3 AbfBeauftrV.

Übersicht wesentlicher Seminarinhalte:

  • Kenntnisse des Abfallrechts und angrenzender relevanter Rechtsgebiete
  • Kenntnisse über die Pflichten und Rechte des Abfallbeauftragten
  • Erfassen, Klassifizieren, Einstufen und Bezeichnen von Abfällen
  • Handhabung, Lagerung und Trennung von Abfällen
  • Lagerung, Bereitstellung und Transport von Abfällen
  • Register- und Nachweispflichten
  • Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben
  • Haftung, Arbeitsschutz, betriebliche Risiken

Zielgruppe

  • Unternehmen, die nach AbfBeauftrV einen Betriebsbeauftragten für Abfall (Abfallbeauftragten) bestellen müssen.

Voraussetzungen für die Seminarteilnahme

Für den Grundkurs zur Erlangung der Fachkunde für Betriebsbeauftragte für Abfall (Abfallbeauftragte) bestehen keine Voraussetzungen. Die Fortbildung für Abfallbeauftragte setzt einen gültigen Fachkundenachweis voraus.

Voraussetzungen für die Bestellung

Voraussetzung ist ein einschlägiges Hochschul- oder Fachhochschulstudium, eine kaufmännische, technische oder sonstige Fachschul- oder Berufsausbildung oder eine Qualifikation als Meister und der Nachweis einer einjährigen praktischen Tätigkeit .

Weitere Voraussetzungen sind:

    • gültiger Fachkundenachweis
    • Zuverlässigkeit
    • schriftliche Bestellung

Gültigkeit

Zum Erhalt der Fachkunde muss der Abfallbeauftragte regelmäßig, mindestens alle zwei Jahre, an von der zuständigen Behörde anerkannten Lehrgang teilnehmen. 

Termine

vonbisSeminarAnbieterOrtDozentLink
17.01.202419.01.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieonlineBenningLink zum Seminar
14.02.202414.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
15.02.202415.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieBraunlageBenningLink zum Seminar
27.02.202427.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
05.03.202407.03.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieOldenburgBenningLink zum Seminar

Weitere Informationen anfordern

Fachkunde gemäß EfbV und AbfAEV

Anerkannter Lehrgang für Entsorgungsfachbetriebe, Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen nach § 54 KrWG.

Lehrgangsinhalt

Gemäß Anlage 1 EfbV sollen die Lehrgänge Kenntnisse insbesondere über folgende Bereiche vermitteln:
1. das Kreislaufwirtschaftsgesetz,
2. die auf Grund des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ergangenen Rechtsverordnungen,
3. die weiteren abfallrechtlichen Gesetze
4. das Recht der Abfallverbringung
5. die für die Abfallwirtschaft einschlägigen EU-rechtlichen Grundlagen,
6. die für die Abfallwirtschaft einschlägigen inter- und supranationalen Übereinkommen,
7. die für die Abfallwirtschaft einschlägigen landesrechtlichen Grundlagen,
8. das für die Abfallwirtschaft einschlägige kommunale Satzungsrecht,
9. die für die Abfallwirtschaft einschlägigen
10. das Verhältnis des Abfallrechts zu anderen Rechtsbereichen,
11. Art und Beschaffenheit von gefährlichen Abfällen,
12. schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren, erhebliche Nachteile und erhebliche Belästigungen, die von Abfällen ausgehen können, und Maßnahmen zu ihrer Verhinderung oder Beseitigung,
13. die Vorschriften der betrieblichen Haftung,
14. die Vorschriften des Arbeitsschutzes,
15. die betrieblichen Risiken und die einschlägigen Versicherungen sowie
16. die Bezüge zum Güterkraftverkehrs- und Gefahrgutrecht.

Zielgruppe

Verantwortliche Personen nach § 9 EfbV und § 5 AbfAEV, d. h. Personen aus Unternehmen, die Abfälle sammeln, befördern, lagern, behandeln, makeln, handeln, verwerten oder beseitigen; außerdem Personen, die von den zuständigen Behörden dazu aufgefordert worden sind, einen Fachkundelehrgang gemäß EfbV bzw. AbfAEV zu absolvieren

Voraussetzungen für die Seminarteilnahme

Für den Grundkurs zur Erlangung der Fachkunde für gemäß EfbV und AbfAEV bestehen keine Voraussetzungen. Die Fortbildung für Abfallbeauftragte setzt einen gültigen Fachkundenachweis voraus.

Voraussetzungen für die Bestellung

Voraussetzung ist ein einschlägiges Hochschul- oder Fachhochschulstudium, eine kaufmännische, technische oder sonstige Fachschul- oder Berufsausbildung oder eine Qualifikation als Meister und der Nachweis einer zweijährigen praktischen Tätigkeit in einem vergleichbaren Tätigkeitsfeld.

Weitere Voraussetzungen sind:

    • gültiger Fachkundenachweis
    • Zuverlässigkeit
    • ggf. wirksame Pflichtenübertragung an die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen

Gültigkeit

Zum Erhalt der Fachkunde nach § 9 Abs.3 ist mindestens alle zwei Jahre eine Fortbildung erforderlich, nach AbfEAV ist eine Fortbildungen mindestens alle 3 Jahre erforderlich.

Termine

vonbisSeminarAnbieterOrtDozentLink
17.01.202419.01.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieonlineBenningLink zum Seminar
14.02.202414.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
15.02.202415.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieBraunlageBenningLink zum Seminar
27.02.202427.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
05.03.202407.03.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieOldenburgBenningLink zum Seminar

Weitere Informationen anfordern

Gewässerschutz

Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz / Gewässerschutzbeauftragter

Lehrgang zum Erwerb der geforderten Fachkunde im Sinne der §§ 64-65 des Wasserhaushaltsgesetzes

Lehrgangsinhalt

Das Seminar dient Ihnen zum Erlangen bzw. zum Erhalt der Fachkunde gemäß der § 64f WHG. Vermittelt werden u.a. folgende wesentliche Inhalte:

Übersicht wesentlicher Seminarinhalte:

  • Einführung in das Thema Gewässerschutz
  • relevante Rechtsvorschriften (WRRL, WHG, Landeswassergesetzte)
  • Direkteinleitung und Indirekteinleitung
  • Erlaubnis, gehobene Erlaubnis, Bewilligung
  • Abwasserverordnung
  • Abwassertechnik
  • Rechte, Pflichten und Aufgaben
  • der Gewässerschutzbeauftragte in der betrieblichen Praxis
  •  Haftung und Verantwortung des Gewässerschutzbeauftragten und des Gewässerbenutzers

Zielgruppe

Mitarbeiter, die zum Gewässerschutzbeauftragten bestellt werden sollen; Mitarbeiter aus Umweltbehörden.

Voraussetzungen für die Seminarteilnahme

Für den Grundkurs zur Erlangung der Fachkunde für Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz (Gewässerschutzbeauftragte) bestehen keine Voraussetzungen. Die Fortbildung für Gewässerschutzbeauftragte setzt einen gültigen Fachkundenachweis voraus.

Voraussetzungen für die Bestellung

  • gültiger Fachkundenachweis
  • Zuverlässigkeit
  • schriftliche Bestellung

Gültigkeit

Zum Erhalt der Fachkunde muss der Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen. Empfehlung in Anlehnung an § 9 Abs. 1 5.BImSchV: alle 2 Jahre

Termine

vonbisSeminarAnbieterOrtDozentLink
17.01.202419.01.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieonlineBenningLink zum Seminar
14.02.202414.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Fortbildung
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 2 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
15.02.202415.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieBraunlageBenningLink zum Seminar
27.02.202427.02.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieHannoverBenningLink zum Seminar
05.03.202407.03.2024Betriebsbeauftragter für Abfall - Grundlehrgang -
Behördlich anerkannt nach § 60 KrWG Abs. 3 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 AbfBeauftrV
TÜV Nord AkademieOldenburgBenningLink zum Seminar

Weitere Informationen anfordern

Einstieg in die betriebliche Kreislaufwirtschaft

Grundlagen für die praktische Umsetzung des Abfallrechts und der Abfallentsorgung

Lehrgangsinhalt

Das Seminar dient der Vermittlung der rechtlichen Grundlagen und deren parktische Umsetzung im Betrieb 

Übersicht wesentlicher Seminarinhalte:

  • Überblick über das Abfall- und Umweltrecht
  • Kenntnisse über die Pflichten und Rechte des Abfallerzeugers
  • Überblick über das Erfassen, Klassifizieren, Einstufen und Bezeichnen von Abfällen
  • Überblick über Handhabung, Lagerung und Trennung von Abfällen
  • Lagerung, Bereitstellung und Transport von Abfällen
  • Grundlagen der Register- und Nachweisführung
  • Haftung, Arbeitsschutz, betriebliche Risiken

Zielgruppe

Mitarbeiter, die Aufgaben der betrieblichen Abfallentsorgung übernehmen.

Voraussetzungen für die Seminarteilnahme

  • keine

Voraussetzungen für die Tätigkeit

  • Grundverständnis des Umwelt- und Abfallrechts

Gültigkeit

  • keine gesetzlichen Vorgaben
  • Empfehlung zur regelmäßigen Fortbildung, insbesondere mit Hinblick auf rechtliche Änderungen 

Termine

vonbisSeminarAnbieterOrtDozentLink
13.03.202413.03.2024Einstieg in die betriebliche KreislaufwirtschaftTÜV Nord AkademieonlineBenningLink zum Seminar

Weitere Informationen anfordern